„Was im Leben zählt, ist nicht, dass wir gelebt haben, sondern wie wir das Leben von anderen verändert haben.“ – Nelson Rolihlahla Mandela (1918 – 2013)

Nelson Mandela wäre am 18. Juli dieses Jahr 100 Jahre alt geworden. Das Gemeinschaftsprojekt 67 Blankets for Nelson Mandela Day in Germany möchte nicht nur an sein Lebenswerk erinnern, sondern auch in seinem Sinne die Welt ein bisschen besser machen, Menschen zusammenbringen und das Leben anderer erwärmen mit bunten Decken und Schals, handgestrickt und mit Liebe gemacht.

Das Projekt wird am 10. Mai gelauncht zum Jahrestag (10. Mai 1994), an dem Nelson Mandela der erste schwarze Präsident Südafrikas wurde.

67 Blankets for Nelson Mandela Day hat 2015 einen Guiness Weltrekord aufgestellt mit einem 3.133 m2 großen Teppich aus Decken in Pretoria. (Foto: 67 Blankets)

Kurz nach seinem Tod im Dezember 2013 hat Zelda La Grange, die persönliche Assistentin und langjährige Vertraute des früheren südafrikanischen Präsidenten und weltweit verehrten Freiheitskämpfers und Friedensnobelpreisträgers, ihrer Freundin Carolyn Steyn die Herausforderung gestellt, 67 Wolldecken bis zum Mandela Day am 18. Juli zu fertigen.  

Da sie das natürlich nicht alleine schaffen konnte, hat sie Freunde und Bekannte gebeten, ihr beim Stricken und Häkeln von Decken für bedürftige Menschen zu helfen. Daraus ist die gemeinnützige 67 Blankets for Neilson Mandela Day Initiative entstanden. Die Resonanz auf den “call to action” war überwältigend. Nicht 67, sondern über 6.000 Decken kamen zusammen! Inzwischen gibt es 67 Blankets Ableger in Ländern auf vier Kontinenten. 

Zur Feier von Mandelas 100. Geburtstag startet 67 Blankets for Mandela Day nun auch in Bonn, Deutschlands UN City.  

Mandela Day am 18. Juli ehrt Nelson Mandelas Beitrag zu einer weltweiten Kultur des Friedens und der Freiheit

Die UN hat den Tag seiner Geburt 2009 zum International Nelson Mandela Day deklariert und ruft gemeinsam mit der Nelson Mandela Stiftung Menschen in aller Welt am 18. Juli dazu auf, mindestens 67 Minuten aufzubringen, um anderen zu helfen und etwas Gutes zu tun.

Nelson Mandela hat 67 Jahre seines Lebens damit verbracht, sich für das Gemeinwohl, Gerechtigkeit und das Ende der Apartheid einzusetzen. Das Mandela Day Motto ist: Take Action. Inspire Change. Make Every Day a Mandela Day. 

Deshalb möchten wir uns der globalen 67 Blankets Bewegung anschließen und gemeinsam bunte Decken und Schals häkeln, stricken und quilten, um Menschen Wärme und Freude zu schenken im kommenden Winter. Unser Ziel ist, mindestens 67 Decken und Schals bis Anfang Dezember zu sammeln.

Bei dem Gemeinschaftsprojekt kann jeder – jung und alt – mitmachen, auch mit gehäkelten oder gestrickten Quadraten (20 x 20 cm), die von freiwilligen Helfer*innen zu Patchwork-Decken zusammengenäht werden.

Lasst Euer Kreativität freien Lauf!  Ihr könnt Euch von Nelson Mandelas Leben, Wirken und Werten, der Ubuntu Philosophie, den 17 nachhaltigen Entwicklungszielen der UN oder Regenbogenfarben inspirieren lassen.

Das kollaborative Projekt wurde von Bonns Fünfte Gesamtschule initiiert zusammen mit Bonnections, der Heilsarmee, dem Tannenbusch Haus, Künstler*innnen und Mitgliedern der African Diaspora. 

#WalkTogether to #FightInequality

An zwei Nachmittagen in der Woche  (Die & Do, 16 – 18 Uhr) lädt das Begegnungscafé der Heilsarmee in der Altstadt zu offenen Häkel- und Strick-Runden (Knitwits for Madiba Meetups) mit Kaffee & Tee ein. Sammelstellen für die gefertigten Quadrate, Decken und Schals — in den normalen Öffnungszeiten und bei Veranstaltungen– sind:

  • Begegnungscafé , Dorotheenstr. 1, 53111 Bonn
  • Bonns Fünfte (Sekretariat), Eduard-Otto-Straße 9, 53129 Bonn
  • Tannenbusch Haus, Oppelner Str. 69, 53119 Bonn
  • BonnLAB, Zingsheimstr. 2, 53225 Bonn
  • Rudolf-Steiner-Haus (Montag 18-20 Uhr), Thomas-Mann-Straße 36, 53111 Bonn
  • Trinkpavillion (Dienstag/Samstag 11-14 Uhr, Mittwoch 15-18 Uhr), Koblenzer Str. 80, 53177 Bonn-Bad Godesberg

Sachspenden in Form von Wolle, Häkel- und Stricknadeln sind ebenfalls herzlich willkommen. Die Nadelstärke sollte nicht größer als 6 mm sein.

Können sich Leute außerhalb von Bonn auch an dem 67 Blankets Projekt beteiligen?

Ja, sehr gerne! Ihr könnt entweder fertige Schals und Decken (bitte keine Quadrate!) mit Angabe von Namen und Wohnort per Post an das Tannenbusch Haus (Oppelner Str. 69, 53119 Bonn) schicken oder eigene “Knitwits for Madiba” Gruppen in Eurer Stadt oder Region starten.

Was passiert mit den Decken und Schals im Mandela Jubiläumsjahr?

Wir werden die ersten gefertigten Decken und Schals am 1. Juli zusammen mit einem bunten Kunst-Tipi beim KLASSIK!PICKNICK Konzert auf dem Kunstrasen-Gelände in der Nähe des UN Campus präsentieren und an anderen Orten während einer lokalen #WalkTogether Mandela100 Aktionswoche (18-25. Juli) mit climate & SDG action. Die Simple Minds, die den Mandela Day  Song 1988 für das legendäre Nelson Mandela 70th Birthday Tribute Concert  in London geschrieben haben, spielen am 25. Juli in Bonn. 

(Redaktionelles Update: Das Tipi wird beim Bonn Camp der Bonner Jugendbewegung, 3.- 10. August, in der Poppeldorfer Allee aufgestellt.)

Das Tipi ist ein kollektives Kunstwerk, an dem sich über 400 Menschen aus aller Welt beteiligt haben. (Photo: Sandra Prüfer)

In den folgenden Monaten werden die Decken und Schals bei verschiedenen Mandela Centennial und interkulturellen Veranstaltungen ausgestellt, darunter einem Mandela100 Südafrika Fest an Bonns Fünfte und das OneWorld Festival im November.

Bonns Fünfte startet im Mandela Jubiläumsjahr ein neues Schulaustausch-Programm mit der Ndyebo Senior Secondary School, eine Township Schule in Port Elizabeth in der Nelson Mandela Bay Municipality. Die Schuldelegation von Bonns Fünfte, die momentan dort zu Besuch ist, ist überwältigt von der Gastfreundschaft und dem warmherzigen Empfang. Die Schulgemeinschaft möchte die Lehrer und Schülern der Partnerschule bei ihrem Gegenbesuch in Bonn Ende September mit einem Regenbogen aus bunten Decken und Schals begrüßen und ihnen damit ein warmes Willkommen bereiten. 

Der Bonner Bundestagsabgeordnete Ulrich Kelber (SPD) unterstützt die Schule und das 67 Blankets Projekt als Goodwill bzw. “Goodwool” Botschafter.

Bei den begleitenden Projekt-Aktivitäten geht es auch um eine Erneuerung des Mandela-Erbes in Bonn. (“Renewing the Mandela legacy and promoting active citizenship in a changing world” ist das Thema der diesjährigen, am 17. Juli von Barack Obama gehaltenen Nelson Mandela Annual Lecture .)  

Nelson Mandela hat Bonn im Juni 1990 besucht, nur vier Monaten nach seiner Haftentlassung, auf Einladung des ehemaligen Kanzlers und Friedensnobelpreisträgers Willy Brandt . Als damaliger Präsident der Sozialistischen Internationalen hat er am 11. Juni einen Begrüßungsempfang für Mandela im Hotel Maritim ausgerichtet und diese Rede gehalten. 

Als Mandela vier Jahre später zum Präsidenten der Republik Südafrika gewählt wurde, sagte er in seiner Antrittsrede am 10. Mai 1994: “Wir werden eine Gesellschaft errichten, in der alle Südafrikaner, Schwarze und Weiße, aufrecht gehen können, ohne Angst in ihren Herzen, in der Gewissheit ihres unveräußerlichen Rechtes der Menschenwürde, eine ‘Regenbogennation’ im Frieden mit sich selbst und mit der ganzen Welt.”

Nelson Mandela sprach im Mai 1996 vor dem deutschen Bundestag in Bonn. (Foto: Bundestag.de)

Mandela besuchte Bonn 1996 wieder als Staatsoberhaupt. In seiner Rede am 22. Mai 1996 im Bundestag (dem heutigen WCCB) dankte er für die Solidarität, die ihm und dem African National Congress (ANC) in den harten und entbehrungsreichen Jahren des Kampfes gegen die Apartheid entgegengebracht wurde, und allen Unterstützern in Deutschland — gewöhnliche Arbeiter und Berufstätige, Dichter und Schriftsteller, politische und religöse Führer und viele mehr– , die „es möglich gemacht haben, dass wir hier stehen können, als stolze Vertreter einer wahrhaft afrikanischen Regenbogen-Nation”.

Anfang Dezember werden alle gefertigten Decken und Schals zur Erinnerung an Nelson Mandelas fünften Todestag am 5. Dezember an lokale karitative Einrichtungen übergeben.

Warum sammelt 67 Blankets neben den Decken auch Schals? 

Vor drei Jahren hat 67 Blankets in Südafrika die Initiative Secret Scarves Shhh… (#SSS) gestartet. Dabei werden im Juli während des Mandela Monats (im südafrikanischem Winter) tausende von Schals aufgehangen im öffentlichen Raum, die sich Menschen einfach mitnehmen können.

Jeder Schal trägt die Botschaft: “I AM NOT LOST. IF YOU ARE COLD AND NEED ME, PLEASE TAKE ME. LOVE, 67 Blankets for Nelson Mandela Day”.
(Photo: Carolyn Steyn)

Dieses Jahr, zur Feier von Mandelas 100. Geburtstag, wollen die 67 Blankets Knitwits  einen neuen Guiness Weltrekord mit der längsten Schal-Schlange der Welt aufstellen, 27 km lang, ein Kilometer für jedes Jahr, das Mandela in Gefangenschaft sass. Dieser #27kmScarf soll am 29. Juli ausgerollt werden an dem Mandela Capture Site in Howick, KwaZulu-Natal, wo er am 5. August 1962 verhaftet wurde. Ihm wurde illegale Ausreise aus Südafrika und die Organisierung eines Generalstreiks vorgeworfen.

 

Welche Größe sollen die Decken und Schals haben?

Die Größen können unterschiedlich sein. Für die Schals empfehlen wir eine Länge von 20 x 150 cm oder 20 x 200 cm und für die Decken:

  • Große Decken (Erwachsene) – 140 x 180 cm
  • Mittlere Decken (Kinder) – 120 x 160 cm
  • Kleine Decken (Babies)  – 100 x 120 cm

In dem Video sprechen Carolyn Steyn und ‘goodwool’ Botschafterin Josina Machel, die eine Stieftochter von Nelson Mandela ist, über die Entstehungsgeschichte von 67 Blankets for Nelson Mandela Day. Die weltweite Bewegung verbindet Menschen um den Globus, die Decken und Schals fertigen, um anderen Menschen Wärme im Winter zu schenken.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here